Unternehmen mit Verantwortungsbewusstsein

Immer mehr Unternehmen erkennen, dass wirtschaftlicher Erfolg ohne die Einhaltung strenger sozialer und ökologischer Standards nicht mehr akzeptabel ist. Die Verantwortung von Unternehmen für Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt – die „Corporate Responsibility" – steht inzwischen auf der Tagesordnung einer wachsenden Zahl von Unternehmen. Allerdings betreiben viele Firmen dabei „greenwashing": Sie schmücken sich nach außen mit Verdiensten, die sie bei näherer Betrachtung nicht einzuhalten in der Lage sind. „Ethics in Business", die von compamedia gegründete Werte-Allianz des Mittelstands, hat sich dagegen als Lernprojekt zum Ziel gesetzt, den Gedanken ethischen Handelns authentisch und nachprüfbar in der Wirtschaft zu verbreiten.


Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Thomas Beschorner und seinem Team vom Institut für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen begleitet „Ethics in Business" die Unternehmen auf diesem Weg mit Benchmarkings, Workshops, Netzwerktreffen und aktuellen Informationen rund um das Thema Unternehmensverantwortung. 96 Unternehmen gehören der Wirtschaftsinitiative bereits an. Dazu zählen auch die vier Unternehmen PHARMOS NATUR GREEN LUXURY GmbH, BLUEFORTE GmbH, Lorenz GmbH & Co. KG und SK Hörakustik. Im Interview mit dem Kompetenz-Netzwerk competence-site.de stellen die vier Verantwortlichen der Gildemitglieder ihre Unternehmen und ihr Werteverständnis vor.

 

PHARMOS NATUR GREEN LUXURY GmbH

 

SK Hörakustik

 

BLUEFORTE GmbH

 

Lorenz GmbH & Co. KG